Förderverein Schienenbus e.V. Menden
Förderverein Schienenbus e.V. Menden | Tannenbergstraße 25, 58706 Menden, info@fvschienenbus-menden.de
Aktuelles

Mitgliederversammlung 2018 - Auflösung des Vereins beschlossen

17 Mitglieder des Förderverein Schienenbus e.V. Menden trafen sich am 02.02.2018 in Binolen zur ordentlichen Jahreshauptversammlung.

Der 1. Vorsitzende Dr. D. Schröder leitete die Versammlung und berichtete über den nunmehr abgeschlossenen kompletten Verkauf der Fahrzeuge und noch vorhandener Ersatzteile an die AKE Eisenbahntouristik in Gerolstein.

Nach den Regularien wurde in einem gesonderten Tagesordnungspunkt die Auflösung des Vereins beschlossen, zu den zwei Liquidatoren Dr. Dietmar Schröder und Uwe Richter bestimmt. Diese werden die notwendigen rechtlichen Schritte einleiten.

Betont wurde, dass es natürlich mit dem "Mutterverein" Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. weiter geht.

 

Zur Zukunft unserer Fahrzeuge und unseres Vereins

Wir haben mit Ablauf des Jahres 2017 unseren Fahrbetrieb eingestellt, die Fahrzeuge selbst bereits im Herbst an die AKE Eisenbahntouristik in Gerolstein verkauft. Dieser Schritt erfolgt ausschließlich aus technischen und personellen Gründen. Eine zunehmende Störanfälligkeit der Fahrzeuge geht einher mit einer sinkenden Personaldecke. Finanziell steht der Verein hingegen gesund da! Natürlich gibt es aber auch weitere Gründe wie z.B. die steitg zunehmenden Sicherheitsauflagen, mit denen ein ehrenamtlich arbeitender Verein Schritt halten muss.

Wir haben uns deshalb entschieden, unsere Arbeit zu einem Zeitpunkt zu beenden, wo es noch möglich ist die gewohnte Qualität zu liefern.

In den letzten Monaten hat es verschiedene Gespräche mit potenziellen Interessenten gegeben, die unsere Fahrzeuge übernehmen wollten. Im Verlauf dieser Gespräche konnten mit einem dieser potenziellen Käufer interessante Perspektiven für einen künftigen Einsatz der Schienenbusse auch in ihren bisherigen Einsatzgebieten entwickelt werden. Hier ergaben sich Möglichkeiten, an die wir selbst nicht im Ansatz gedacht haben und die uns wichtiger als ein möglicher Verkaufserlös sind.

Dieser Interessent wird die Fahrzeuge nun auch übernehmen. Es ist die AKE Eisenbahntouristik in Gerolstein. Dieses Unternehmen unterhält selbst eine Anzahl von Schienenbussen und setzt diese für Sonderfahrten ab Gerolstein ein. Neu wird künftig sein, dass eine Einheit - und zwar vsl. unsere - in Köln beheimatet wird! Damit sind auch Fahrten ins Ruhrgebiet, Bergisches Land und ins Sauerland weiterhin möglich! Auch eine Aufstockung auf 6 Wagen ist angedacht. Das alles bei hoher Qualität in Wartung der Fahrzeuge und Durchführung der Fahrten.

Ebenso wird die Vermarktung der Fahrten von der AKE Eisenbahntouristik übernommen, die mit ihrem historischen TEE-Rheingold und Schienenbusfderfahrten längst eine bedeutende Marktstellung erreicht hat. Gemeinsam wurde ein erstes kleines Programm für 2018 erarbeitet, das von den Eisenbahnfreunden Hönnetal e.V. unterstützt und personell begleitet wird.

Auch Charter-Fahrten z.B. für die DGEG sind damit weiterhin möglich, wobei auch hier 2018 zunächst als Startphase zu sehen ist.

Zukünftig sind viele neue Projekte denkbar. Wir werden die AKE-Eisenbahntouristik bei ihren Projekten und den neu geplanten Fahrten unterstützen.

Das Wichtigste: Die Schienenbusse fahren weiter!

 

 

^